Journalismus

  • Appell an die Chefredaktionen: Witwenschütteln – Das wollt Ihr alle nicht erleben.

    “Hallo Kleine, sind Deine Eltern zuhause?” Der Mann, der am zweiten Weihnachtstag des Jahres 1982 vor unserer Wohnungstür stand, hatte sich zu mir herunter gebeugt und schaute mich mit einem Lächeln an, das so falsch in seinem Gesicht klebte, wie ein frischer Kaugummi unter einem Schuh.

    Ich war elf Jahre alt, und meine Eltern und ich wollten gerade zu Freunden aufbrechen, die Weihnachtstage ausklingen lassen. Ich freute mich auf deren Husky und die bunten Fische in ihrem Aquarium.

    Ich fröstelte. Der andere Mann, der hinter dem mit dem klebrigen Lächeln stand, hatte eine große Tasche bei sich und konnte meinen fragenden Blick […]

  • Kein Geheimnis: Shamani goes fotoMAGAZIN

    Hamburg – Nun ist es kein Geheimnis mehr: Auf der Photokina 2014 beginnt mein neuer Job als Online Redakteurin beim legendären fotoMAGAZIN vom Jahr Top Special Verlag in Hamburg. Ich werde mich mit um die Online-Präsenz und die sozialen Netzwerke kümmern und freue mich besonders darüber, Teil eines engagierten Spezialisten-Teams rund um die Fotografie zu werden.

    Das fotoMAGAZIN ist die älteste deutschsprachige Fachzeitschrift für Fotografen und rund um die Fotografie und wurde 1949 gegründet. Traditionell ist die Redaktion immer nah dran an den neusten technischen Entwicklungen, beurteilt Sinn und Unsinn von Foto-Gadgets, berät beim Kamera- und Objektivkauf, erzählt über die Entwicklung in 175 […]

  • Und endlich an die Leser denken

    Medienmarken wirken in diesen Tagen sehr orientierungslos. Und ihre Versuche, sich zu retten, wirken bisweilen panisch. Ihren Print-Titeln sterben die Leser weg, ihre Online-Marken sehen in der Konkurrenz zu den neuen jungen Youtube-Publizisten und Story-Portalen nicht gut aus und suchen ihr Heil immer häufiger im Kopieren der Buzzfeed- und Upworthy-Formate. Die Probleme sind hausgemacht, viele Chancen wurden nicht genutzt, das Internet nicht als Werkzeug, sondern zunächst gar nicht, dann als Konkurrenz wahrgenommen.
    Aber ist das Internet wirklich an der Krise schuld? Ich denke: Die Glaubwürdigkeit der Medien war schon vor dem Internet in Frage gestellt. Und mit dem Internet haben die Leser sich […]