Reportage

  • Damals, vor der Elbphilharmonie. Der Kaispeicher A. 2005.

    2005, das war das Jahr, in dem nach vierjähriger Vorplanung die Stiftung Elbphilharmonie in Hamburg gegründet wurde. Im Juli 2005 wurde der Entwurf der Architekten Herzog & de Meuron auf Machbarkeit geprüft. Zu dieser Zeit entstanden diese Fotos rund um die Kehrwiederspitze und dem Kaispeicher A.

    Seither ist viel Wasser die Elbe hinunter geflossen. Seither gab es immer wieder Stau auf der Baustelle, 2011 stand sie sogar ein Jahr lang still. Und die schöne teure Elphi verrottete. Seither haben sich die damals veranschlagten Baukosten verzehnfacht. Doch heute ist sie fertig. Und jetzt schon nicht mehr aus der Hamburger Hafenkulisse wegzudenken.

    Ein kleiner […]

  • SMART FOR… me?

    Es ist schon ein paar Tage her, seit ich in Berlin die Weltpremiere des neuen SMART besucht habe. Als bekennende car2go-Begeisterte hat es mich besonders gefreut, bei der Enthüllung der zu erwartenden neuen Knutschkugel aus dem Hause Daimler dabei sein zu können. Denn natürlich wird car2go das neue Teilchen demnächst in seine Flotte aufnehmen und ich so in den Genuss kommen, es auch zu fahren.
    Bisher hat es für mich keinen Impuls gegeben, einen SMART zu kaufen: In Hamburg steht an jeder Ecke ein Carsharing-SMART, den ich mir nehmen kann, und für die Familie ist er eben einfach sinnlos. Eigentlich.

    [one_half]Ich bin nicht in […]

  • Mobilitätskonzepte: Ich habe 1000 Autos

    Carsharing-Angebote wie Flinkster, DriveNow und car2go machen eigene Autos in den Städten obsolet. Kombiniert mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Stadträdern bringen – je nach Anbieter – Smarts, Minis, aber auch BMW-Cabrios und Mercedes C-Klasse-Kombis den Städter fließend über kurze Wege durch die Stadt oder auch mal zur Ausfahrt ins Grüne.

    Mit car2go Black hat Daimler sein Mobilitätskonzept nun städteübergreifend erweitert: Derzeit 200 neue B-Klasse-Fahrzeuge kann sich jeder angemeldete Kunde einfach mit einer App aus Parkhäusern in Hamburg und Berlin abholen und los fahren.

    Zwei Tage lang habe ich den neuen Service getestet. Eine Dokumentation zwischen technischen Tücken und Fahrspaß.

    [one_half]

    Ich lebe sowohl auf dem Land […]